Stadtplan "Nach Frauen benannt" Stadtplan "Nach Frauen benannt" starten

 

Von den rund 3.400 Straßen, Plätzen und Brücken in Frankfurt sind etwa 1.000 nach Männern benannt und nur 145 Frankfurter Straßen oder Plätze tragen Namen von Frauen (Stand 06/2017).


Um das Leben der Frankfurter Frauenpersönlichkeiten zu würdigen und das Interesse der Frankfurter Bürgerinnen und Bürger für das Wirken der Frankfurterinnen zu wecken, hat das Frankfurter Frauenreferat mit „Nach Frauen benannt“ ein Buch herausgegeben, in dem Steffi Schubert und Birgit Kasper die spannenden und außergewöhnlichen Biographien dieser Frauen vorstellen. Ob Wissenschaftlerin, Pilotin, Dichterin oder Hebamme – so unterschiedlich die gewürdigten Frauen auch waren, eine Gemeinsamkeit fällt auf: Sie waren Vorkämpferinnen, haben viel gewagt und Hervorragendes geleistet.


Das Buch ist im Buchhandel oder beim Nizza-Verlag erhältlich.

 

Um im Online-Zeitalter Informationen zu den Frauenpersönlichkeiten schnell und überall mobil verfügbar zu machen, wurden die Frauenbiographien nun in gekürzter Form in GeoInfo Frankfurt integriert. Die interaktive Karte ermöglicht, dass die Anzahl und Verteilung der Straßen in den Stadtteilen und Merkmale wie Straßenlänge, Flächenanteile sowie symbolische Bedeutung von Straßen im Stadtgebiet auch visuell deutlich erkennbar sind.

 

Folgende Kategorien können Sie in der Karte einblenden

Adel
Frauenbewegung
Friedensbewegung
Kirche
Kunst/ Musik/ Literatur
Luftfahrt
NS-Widerstand, NS-Opfer oder Opfer rechter Gewalt
Rund um Goethe
Stiftung und Fürsorge
Wirtschaft
Wissenschaft und Bildung


 

Bei Fragen oder Hinweisen wenden Sie sich bitte an das

Seite Frauenreferat starten

Adresse

Frauenreferat der Stadt Frankfurt am Main
Hasengasse 4
60311 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0)69 212 35319
Telefax: +49 (0)69 212 30727
Info.frauenreferat@stadt-frankfurt.de
www.frauenreferat.frankfurt.de